• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
"Summon The Octopi"

Summon The Octopi – "Nonversations"

23. November 2014 | Musikrezensionen | Keine Kommentare
Kein Standard Post-Rock

Summon The Octopi - "Nonversations"Manche entfesseln die Oktopoden, Marc Vogler beschwört sie – und das passenderweise in den Kraken Farm Studios. Der Berliner Solist hat auf seiner Debüt-EP fast alles im Alleingang erledigt, und stellt in sechs Songs sein beeindruckendes Gitarrenarsenal zur Schau. Vogler hat sich vor allem dem Post-Rock verschrieben, und man hört die klassischen Vorbilder wie EXPLOSIONS IN THE SKY auch zum Teil recht deutlich heraus. Die sehnsuchtsvollen, melodischen Arrangements, die facettenreichen Saitenklänge mit akustischen Noten und Echos, aber auch die unangestrengte Verspieltheit und Experimentierfreude in den Songs stehen da Pate. ⇒ weiterlesen

Tags: , , ,