• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
"Late Night Venture"

Matthias' Alben des Monats: Dezember 2014

1. Januar 2015 | Alben des Monats » Polls | Keine Kommentare

Fallujah - "The Flesh Prevails"

FALLUJAH – The Flesh Prevails
Unique Leader Records, 2014

Technical Progressive Future Deathcore Metal? Klingt bescheuert, ich weiß, aber es trifft auf die Musik auf "The Flesh Prevails" durchaus zu. Die Kalifornien-Amerikaner FALLUJAH besitzen das vorzügliche Können, diverse Spielarten des extremen Metals so einwandfrei miteinander zu verweben, dass sie im Begriff sind, eine eigene kleine Nische zu erschaffen. Elemente aus dem Technical Death Metal (die spielerische Finesse) werden mit minimalen Anflügen von Deathcore (vordergründig der Sound) und Progressive Metal (der stilistische Blick über den Tellerrand, besonders in den Instrumentalpassagen) verwoben. Wenn dazu noch die Endzeit-futuristisch klingenden Keyboard-Flächen und -Melodien den Liedern ihre Atmosphäre einhauchen, ist der Gesamteindruck perfekt. Herausragendes Album. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , ,

Late Night Venture – "Pioneers Of Spaceflight"

30. November 2012 | Musikrezensionen | 1 Kommentar
Post-Rock mit gewissem Extra

Kann es zuviel Musik geben? Zumindest gibt es tatsächlich zuviel, um noch einigermaßen den Überblick zu behalten und das zu finden, was sich wirklich zu hören lohnt. Ist nicht nur im Post-Rock so, wo die schiere Masse der Bands mittlerweile doppelt erschlagend ist. Hin und wieder finden sich aber ganz reizvolle Alben in diesem Dschungel, die, auch wenn sie vielleicht nicht den Anspruch eines Meisterwerks für sich verbuchen können, doch zumindest einen Unterschied machen. Den machen auch die dänischen Rocker LATE NIGHT VENTURE. Ihr Debütalbum mit dem klangvollen Namen "Pioneers Of Spaceflight" beginnt zunächst so, wie man das als Kenner dieses Genres gewohnt ist: Ausladene Klangfächen, Gitarrenreverbs, Sehnsuchtsmelodien, pures musikalisches Schwelgen mit offenem Ende – und ohne Gesang. ⇒ weiterlesen

Tags: , , ,