• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
"Indie Folk"

Kurz notiert #92

Luxury Stranger - "Darkness Falls Upon The Light"Luxury Stranger – "Darkness Falls Upon The Light"
Post-Punk, New Wave, Alternative Rock (Earth-Two Records, 2017)

Mit ihrer Mischung aus Stilen der alten Schule (Post-Punk und New Wave) und moderneren Ausrichtungen (Alternative, etwas Grunge) hat die Formation um Mastermind Simon York eine gute Basis gefunden. Dass ihr mittlerweile drittes Album ihr bisher reifstes Werk darstellt, dürfte somit eine Information sein, die man im Vorfeld bereits geahnt hat und somit lediglich zur Kenntnis nimmt. Selbst, wenn es an der einen oder anderen Stelle ruhig etwas direkter und griffiger hätte sein dürfen, haben die Engländer ein gutes Album vorgelegt, das man sich als Genreliebhaber mindestens einmal geben sollte, um zu checken, ob es die Band auf die persönliche Like-Liste schafft. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kurz notiert #72

Drab Majesty - "The Demonstration"Drab Majesty – "The Demonstration"
Gothic, New Wave, Dark Wave (Dais Records, 2017)

Wir lassen die Fantasie spielen… Man stelle sich ganz alte DEPECHE MODE vor, mit ihren elektronisch-mechanischen Rhythmen, teils langsam und schwer, teils tanzbar und treibend; man mische dazu ein paar Gothic-Gitarren, die sich auf leicht verhalltes Picking beschränken oder eher einfache Riffs beisteuern. Kurzum: DRAB MAJESTY haben mit ihrem zweiten Album ein sehr cooles Teil abgeliefert, das einerseits im New- und Dark Wave stöbert, andererseits aber auch die nahe liegende Goth-Ecke bedient. Wer also mal wieder ein gelungenes Düsterwerk hören möchte, das nicht in blauer Langeweile untergeht, der sollte sich mit "The Demonstration" beschäftigen. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kurz notiert #53

Mock Orange - "Put The Kid On The Sleepy Horse"Mock Orange – "Put The Kid On The Sleepy Horse"
Indie Rock, Alternative Rock (Topshelf Records, 2016)

Geil, was die Amis von MOCK ORANGE auf ihrer sechsten Scheiblette fabrizieren. Staaten-geprägter Indie Rock trifft auf bratzigen Alternative der alten Schule und wird durch hippiemäßig erhöhten Gesang abgerundet. Stets mit einem Schwung gut gelaunter Melancholie (ha!) und wohlig wärmender Sonne im wallenden Haar, zelebriert die Band ein wahres Fest an schrabbeligem Gitarrenrock mit dezentem Collegeflair, nur in anspruchsvoll. "Put The Kid On The Sleepy Horse" ist die Platte, die man nicht umgehen oder gar übersehen sollte, wenn man auf gute Musik steht. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kurz notiert #50

Undo - "Undo"Undo – "Undo"
Indie Rock, Punk Rock (Eigenproduktion, 2017)

Eine flotte Mischung haben UNDO auf ihrem Debüt fabriziert. Deutlich beeinflusst von Bands der mittleren und frühen 1980er Jahre haben sie sich einem Stil verschrieben, den sie richtig gut beherrschen und entsprechend gekonnt rüberbringen. Zwischen dezentem Spät-Punk und gelösten Indie-Sounds der Marke frühe THE CURE oder ECHO & THE BUNNYMEN haben sie sich eingenistet und zelebrieren diese Welle auf ihre ganz eigene Art und Weise, ohne direkt zu kopieren. Sie greifen den Flair der vergangenen Zeiten auf und transportieren diesen gelungen in die heutige Zeit. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Perry O'Parson – "Borderline & Field"

24. Oktober 2010 | Musikrezensionen | Keine Kommentare
Akustik für die Seele

Perry O'Parson - "Borderline & Field"Da musste ich glatt zweimal hingucken: Neo-Folk? Nun, mit den düsteren und teils martialischen Klängen dieser Zunft haben PERRY O'PARSON aus Karlsruhe gewiss nichts zu tun. Folk steckt allerdings tatsächlich in dieser feinen EP, für die jemand auf last.fm das tag "Nachmittagsmusik" ausgewählt hat. Ob das nun ernst oder eher spaßig gemeint war, ist nicht so wichtig, denn "Borderline & Field" strahlt tatsächlich eine innere Harmonie und Gelassenheit aus, die man jeden Tag mal gebrauchen kann. ⇒ weiterlesen

Tags: , , ,

Beirut – "The Flying Club Cup"

30. August 2010 | Musikrezensionen | 1 Kommentar
Amerikanischer Balkanmusiker spielt französische Folklore

Beirut - "The Flying Club Cup"Das zweite vollständige Album von BEIRUT, der Formation um den jungen amerikanischen Multiinstrumentalisten Zach Condon, erobert die französische Folklore in all seinen Form- und Feinheiten. Während sich der Vorgänger thematisch bekanntlich um den Balkan und insbesondere um Russland drehte, wählte Condon auf "The Fyling Club Cup" das deutsche Nachbarland als Inspirationsquelle für die musikalischen sowie lyrischen Inhalte des Albums. Nahezu jeder Song ist mit einer Stadt in Frankreich inhaltlich verknüpft und gibt ein bestimmtes Gefühl wieder, das Condon eben mit diesen Städten verbindet. ⇒ weiterlesen

Tags: , ,

Beirut – "Gulag Orkestar"

15. Juli 2009 | Musikrezensionen | 1 Kommentar
Melancholische Balkanmusik

Beirut - "Gulag Orkestar"Weil sich Zach Condon bereits in seiner Jugend für außergewöhnliche Musik interessierte und ein Herz für die Musik des Balkans entwickelte, gaben seine Freunde ihm schlichtweg den Spitznamen BEIRUT, was letztendlich die Wahl eines Namens für sein eigenes musikalisches Projekt vereinfachte, bzw. erübrigte. Nicht mal 20 Jahre alt war Condon, als er eine Reise durch Europa unternahm, um osteuropäische Musikkultur zu erlernen und zu fühlen. Bei einem Zwischenstopp in Paris lernte er durch Zufall einen kroatischen Musiker kennen, der ihn mit der Spielweise und der Kunst der Balkanmusik vertraut machte. Condon lernte die Musik zu spielen, zog weiter und musizierte mit verschiedenen Orchestern und Musikern zusammen, die ihm dabei halfen, den Geist dieser Musik voll und ganz aufzunehmen. ⇒ weiterlesen

Tags: , ,