• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)
"Arab Strap"

Kurz notiert #27

Drowners - "On Desire"Drowners – "On Desire"
(Frenchkiss Records, 2016)

Eine Band aus New York benennt sich nach einer SUEDE-Single, spielt selbst aber in einer etwas anderen Kategorie des Indie-Bereichs. Melancholisch sehnsüchtige Töne wie auf dem SUEDE-Debüt oder deren letztem Album werden auf DROWNERS' Zweitling "On Desire" nicht angeschlagen. Vielmehr bedienen die U.S.-Amerikaner eine Menge Hüftschwung und gute Laune. Flotten Indie mit 1980er-Einschlag (zumindest was die Beats angeht) sowie eine Prise Pop in den Melodien gelten als Aushängeschild und zeugen von Lebenslust und -durst. Diese Platte sollte man sicher nicht auflegen, wenn man gearde in Grabesstimmungen schwelgt, denn dann könnten Keyboarddüdeleien, wie bei "Pick Up The Pace", zu Gesichtsverzerrungen führen. Ansonsten gerne anmachen und das gute Wetter genießen. ⇒ weiterlesen

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,