• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)

Wallace Roney – "If Only For One Night"

23. September 2010 | ME | Musikrezensionen | 1.722 mal gelesen

Tags: ,

Live at Blackhawk?

Wallace Roney - "If Only For One Night"Wenn WALLACE RONEY mit seiner tollen Band zu Gastauftritten erscheint, kann man sicher sein, Jazz vom Besten zu hören. "If Only For One Night" ist ein Klasselivealbum geworden. War das nicht vorher klar? Rückblende: WALLACE RONEY war an der Seite von MILES DAVIS, als der 1991 in Montreux zum letzten Male auftrat. Er erläutert immer wieder, wie sehr der Altmeister sein Spiel geformt hat. Da geht es ihm ähnlich wie ROY HARGROVE, NICHOLAS PAYTON, RUSSEL GUNN oder CHRISTIAN SCOTT.

Und WALLACE RONEY bringt mit seinem von ihm selbst "Sky-Fying" benannten Spielstil Facetten hinzu, die die Interpretationen von MILES' Ausdruck verfeinern. Wir hören auf seinen Studioalben rhythmischen Funk, urbane Beats, Industrialsequenzen, Sprechsamples gebettet in moderne Arrangements. Das tönt nicht so ungewohnt wie MILES DAVIS' Spätwerk, als dieser sich stark von seinem Frühwerk in Richtung Groove bewegte. Eher verbindet WALLACE RONEY die Linien, setzt traditionelle Synapsen an moderne und schaltet auf "Play", Impulse pflanzen sich fort, werden Ton, eine Symphonie, die der Großstadt.

Live ist das natürlich eine besondere Wucht und Pracht, welche sich da entfalten. Seine Phrasierung erinnert an MILES, zitiert ihn gerade noch, ohne dem Altmeister jedoch zu nahe zu kommen. Sie sind Nachbarn, das reicht. Wir erinnern uns: Kollege NICHOLAS PAYTON wollte genauso klingen wie unser Idol, das ging schief und wird an anderem Orte noch einer ausführlichen Betrachtung unterzogen werden.

Immer lässt RONEY den Mitmusikern Raum, sich zu entfalten. Das trifft für seinen Bruder Antoine, den Saxofonist der Band zu, aber auch für Aruan Ortiz, Piano, Rashaan Carter, Bass sowie Kush Abadey, Drums, zu. Virtuos spielt sich die Band im Titeltrack in einen Bebop-Rausch, es gibt einfach keine Musik außer Klassik, welche so gute Instrumentalleistungen zu erbringen imstande ist. Im Rock kann man diese Raffinesse kaum erreichen, diesen Ausdruck, diese Intellektualität, den Perspektivwechsel in einem Song, diese Spontanität, diese Improvisationskunst. Vielleicht im Postrock ansatzweise? Hier ist mein Kollege Matt am Zuge…

Es ist phantastisch, was WALLACE und seine technisch versierte Band bieten; es geht rauf und runter, Stille folgt der Raserei, dennoch bleibt die Atmosphäre immer urban, New York wir vertont, und wo diese lässige Stadt zu verorten ist, liegt ja auch das ebenso charmante Paris nicht weit…

Einsam sehen wir den Schatten des alten Meisters hinter der Bühne, einsam, aber glücklich, denn diese so großartig aufspielende Band, sie gefällt ihm, es sind die Erben seiner Tonkunst, welche sich hier ein Stelldichein geben, das Publikum weiß es zu würdigen. Wo immer er sich auch aufhält, er weiß, seine Musik überdauert die Zeiten, alle Zeiten. Wie die von Bach.

10/10

» Wallace Roney

Format:  Album
Länge:   10 Songs | 52:46
Label:   HighNote Records
Release: 20.04.2010
INFO-BOX
Künstler Wallace Roney
Titel If Only For One Night
Format Album
Länge 10 Tracks | 52:46
Label HighNote Records
20.04.2010

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (4 Wertungen, Ø 6,75 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Ron Carter – "Dear Miles"
» Ron Carter – "Jazz & Bossa"
» Roy Hargrove – "Earfood"
» Roy Hargrove Big Band – "Emergence"
» Madeleine Peyroux – "Bare Bones"
» Diana Krall – "Quiet Nights"
» Jeanie Bryson – "Deja Blue"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *