• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

The Spacelords – "Synapse"

5. September 2014 | Bastian | Musikrezensionen | 1.413 mal gelesen

Tags: , ,

Pyroklastische Nervenströme

The Spacelords - "Synapse"Im Hause Sulatron geht es oft Hand-in-Hand, das zeigen die oft ineinander greifenden Bands, die nicht nur stilistisch auf einer Wellenlänge schwimmen, sondern sich auch hier und da mal aushelfen. Bei den SPACELORDS ist es Schlagzeuger Marcus von ELECTRIC MOON. Während die Mondsüchtigen gern mal die dröhnende Psycho-Maschine anwerfen, geht es beim Trio namensgerecht in höhere Sphären des Space Rocks. Auf ihre neueste LP gebannt haben sie vier überlange, fast vollständig instrumentale Rocker zwischen Nerven- und Lavaströmen.

Die Lords bewegen sich dabei auf recht vertrautem Terrain, schweben durch ihre flirrenden Arrangements, die sie mit Synthesizerflächen und Effekten in die Lüfte heben. Für Bodenhaftung sorgen wiederum energische Einsätze von Gitarre und Bass, so z. B. im schönen, melodischen Mittelteil vom Titelsong "Synapse" oder auch bei "No 2", wo sie vor allem im letzten Drittel richtig einheizen. Die Band sorgt hier für eine ausgewogene Balance aus angenehm, trippiger Leichtigkeit und warmer, rockender Schwere, die den Trommelfellen so wohltut wie Honigmilch im trockenen Hals.

Das Beste kommt zum Schluß: Der Song mit dem brachialen Titel "Pyroclastic Monster" gibt sich grollend, beschwörend, hypnotisch und sorgt am Ende für den perfekten Abschluß des Albums. Und nebenbei bemerkt man als Hörer, wie schnell 40 Minuten manchmal rum sein können. Solide Spacearbeit aus Süddeutschland!

7/10

» The Spacelords

INFO-BOX
Künstler The Spacelords
Titel Synapse
Format Album
Länge 4 Tracks | 41:21
Label Sulatron Records
18.04.2014

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 Wertungen, Ø 9,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Various Artists – "New Way Of Krautrock – Volume 1"
» Hills – "Hills"
» My Brother The Wind – "Twilight In The Crystal Cabinet"
» Dragontears – "Turn On Tune In Fuck Off!!"
» Radar Men From The Moon – "Strange Wave Galore"
» U.S. Christmas – "Eat The Low Dogs"
» Farflung – "A Wound In Eternity"

1 Kommentar zu The Spacelords – "Synapse"

Lulu
20. Februar 2015

"…sondern sich auch hier und da mal aushelfen. Bei den SPACELORDS ist es Schlagzeuger Marcus von ELECTRIC MOON. "

Eigentlich ist es eher andersrum 😀 Der Drummer von den Spacelords ist auch bei Electric Moon. 😉

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *