• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

The Magnificent Brotherhood – "Dope Idiots"

9. Oktober 2010 | ME | Musikrezensionen | 3.009 mal gelesen

Tags: ,

Fuzz!

The Magnificient Brotherhood - "Dope Idiots"Knorrige Sechzigerjahre Musik aus Berlin gefällig? Dann sollte "Dope Idiots" von THE MAGNIFICENT BROTHERHOOD (cooler Name übrigens!) das Richtige für euch sein. Denn diese Buben spielen nach eigener Aussage Garagenrock mit Texten nach Art von Fankieboy ZAPPA. Meines Erachtens wird das Gebräu etwas mit legendärem Surfrock der Sechziger gemischt, viel Fun, gute Laune und Partystimmung schwingt in der immer flott vorgetragenen Musik mit. Beinahe entsteht der Eindruck, dass sich Hawaihemden materialisieren, feste Form annehmen, überall um uns sind.

Derartiges schreit nach Liveaufführung und genau das tut der Vierer auch, seine wirklich gute, weil einfallsreich arrangierte und mit Liebe zu alten Zeiten eingespielte, authentisch anmutende Musik den Fans auf der Bühne näher zu bringen. Und dennoch ist die Zeit für THE MAGNIFICENT BROTHERHOOD nicht stehen geblieben. Immer wieder merken wir nämlich, dass die Kombo am modernen Zeitgeschehen teilnimmt, diese Moderne nicht etwa unter den Tisch kehrt. Es ist eher so, als würden wir einen Blick in das Fotoalbum der Sechziger werfen, Erinnerungen angenehmer Art durchströmen uns, doch wir wissen auch, wir kehren ins Jahr 2010 zurück.

Für den so wichtigen Eskapismus aus der postmodernen Welt von heute ist diese archaische Musik optimal. Orgeln, knarzige Gitarren, friedliche Gesänge, überhaupt eine Atmosphäre, welche nur mit PEACE! zu umschreiben ist, durchzieht die CD. Wenn wir durch die Kollegen von ELECTRIC MOON bereits zugedröhnt sind, dann kommen die "Dope Idiots" genau richtig, um uns in genügend Enthusiasmus und Energie zu versetzen, um den nach drei Stunden ganz nett durchgezogenen Kräutertee endlich einzuschenken; das Trinken braucht allerdings weitere Inspiration…

Erstmal zurücklehnen… wir entscheiden später, was weiter geschehen soll, nur nicht übertreiben mit schwierigen Vorgängen und technischen Finessen, Schritt für Schritt… Die Orgelteppiche wabern, wir genießen diese Farbmischung, grünrot ist das Leben, bei rot sollst du gehen bei grün stehen oder war das umgekehrt? Egal… Feine Musik!

8/10

» The Magnificient Brotherhood

INFO-BOX
Künstler The Magnificent Brotherhood
Titel Dope Idiots
Format Album
Länge 12 Tracks | 37:40
Label World In Sound
09.10.2010

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (11 Wertungen, Ø 8,91 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Electric Moon – "Lunatics"
» Electric Moon – "Live At Epplehaus 2010"
» Experimental Aircraft – "Third Transmission"
» Loop – "Fade Out"
» The Black Angels – "Phosphene Dream"
» Sahg – "III"
» 7 Days Awake – "Interference"

1 Kommentar zu The Magnificent Brotherhood – "Dope Idiots"

Electric Moon
10. Oktober 2010

das mit den "kollegen" is ja gar nich mal so weit hergeholt… sagt dir liquid visions was?

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *