• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)

The Lanterne Rouge – "The Last Place"

26. November 2010 | Matthias | Musikrezensionen | 1.497 mal gelesen

Tags: , , , ,

Himmlisch rote Musik

The Lanterne Rouge - "The Last Place"Eine Mischung aus Post-Rock und elektronischen Sounds präsentiert uns THE LANTERNE ROUGE aus dem britischen Hoheitsgebiet. Das Projekt von David Walters (THE ECHELON EFFECT) agiert dabei vornehmlich in ruhigen dynamischen Bereichen und spontan werden Ähnlichkeiten zu den musikalisch größeren und wohl auch bekannteren LIGHTS OUT ASIA deutlich, wobei letztere noch entspannter und atmosphärisch dichter zur Tat schreiten als die Freunde des Rotlichts, was jedoch kein Herabspielen der Qualität auf vorliegendem Release bedeuten soll. Stellenweise sind auch leichte Parallelen zu den Electronic-lastigen EPs von JESU oder auch deren neuestes Sideproject PALE SKETCHER erkennbar.

Die Songs auf der Vier-Track-EP "The Last Place" bedienen vordergründig eine bestimmte, man könnte sagen losgelöste Atmosphäre. Musikalisch technische Perfektion ist hier absolut nebensächlich. Selbst wenn das Handwerk definitiv sehr gut, gekonnt und inhaltlich gefestigt ist, geht es bei THE LANTERNE ROUGE ganz klar um den Aufbau einer verträumten Stimmung, eben den Aspekt, um den es sich vordergründig im Post-Rock dreht.

Lehnt man sich zurück, schließt die Augen und gibt sich den wohlig warmen, aber dennoch nicht durchgehend chillig (weil dafür besonders in den synthetischen Beats manchmal zu hektisch) wirkenden Klängen hin, schafft es "The Last Place" spielend, einen kleinen Augenblick der Pause zu ermöglichen. Ich hoffe sehr, dass wir von diesem vielversprechenden Projekt noch einiges hören werden.

8/10

» The Lanterne Rouge

INFO-BOX
Künstler The Lanterne Rouge
Titel The Last Place
Format EP
Länge 4 Tracks | 21:16
Label Eigenproduktion
2009

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Explosions In The Sky – "The Earth Is Not A Cold Dead Place"
» Hypomanie – "A City In Mono"
» Signal Hill – "Signal Hill"
» Daturah – "Reverie"
» Mogwai – "The Hawk Is Howling"
» Russian Circles – "Station"
» Russian Circles – "Geneva"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *