• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Simple Minds – "Sparkle In The Rain"

10. Oktober 2017 | Matthias | Hall of Fame » Musikrezensionen | 199 mal gelesen

Tags: , , ,

Auf dem Weg in den Pop-Olymp

Simple Minds - "Sparkle In The Rain"Sänger Jim Kerr bezeichnet "Sparkle In The Rain" heute als eine Art Übergang zwischen den 'alten' und den 'neuen' SIMPLE MINDS. Wie auch immer man diese Aussage deuten, annehmen, bestätigen oder vielleicht sogar ablehnen sollte, Fakt ist, dass dieses Album etwas ganz großes ist. Selbst heute noch, zum Zeitpunkt dieser Rezension, unfassbare 32 bzw. 33 Jahre (!) nach Veröffentlichung (in Irland wurde das Album bereits 1983 auf Vinyl veröffentlicht), stellt die Scheibe mit seinen atemberaubenden Stücken ein wahres Glanzlicht in der Rock- und Pophistorie dar.

Schon "New Gold Dream" aus dem Jahre 1982 verabschiedete sich langsam aus der leicht düsteren Wave-Phase der Briten und zeigte mit ein paar starken Hits an Bord deutliche Schritte in Richtung Bombast-Pop-Rock. Den ersten Höhepunkt dieser Phase stellt jedoch eindeutig "Sparkle In The Rain" dar, das nicht nur mit starken Nummern trumpft, sondern durchweg ein rundum stimmiges und vor allem gelungenes musikalisches Konzept besitzt. Es gibt wie kaum ein anderes Rock-/Pop-Album den bombastischen Sound und musikalischen Zeitgeist der frühen 1980er Jahre eindrucksvoll und nahezu perfekt wieder.

Der geniale, irgendwie besondere Opener "Up On The Catwalk" knallt förmlich durch die Boxen und zeugt von der (damals noch) frischen Größe dieser Band und ihrer Musik; Stadionatmosphäre inklusive. Das treibende Schlagzeugspiel über die Tom-Toms, die einprägsame Klaviermelodie mit ihrem melancholischen Unterton und natürlich Jim Kerrs hervorstechender, charismatischer Gesang, sorgen gleich zu Beginn des Albums für die ersten Gänsehautmomente. Und die Stadionatmosphäre geht weiter. Das zum Mitsingen geniale "Book Of Brilliant Things" ist einfach nur groß, gefolgt vom treibenden "Speed You Love To Me" und dem wuchtigen "Waterfront", das mit bedeutungsschwangerem Bass-Gepumpe beginnt und in einen gewaltigen Schwall an Sound mündet; absolut großartig! Danach wird es mit "East At Easter" behaglich. Das Stück schreit nach Kerzenlicht und wiegenden Menschenmassen. Spätestens jetzt hat "Sparkle In The Rain" gewonnen.

Nach dieser Flut an Hitmaterial vergeht der zweite Teil des Albums (bzw. die zweite LP-Seite) irgendwie im Nu, ohne qualitativ abzuflachen. Die restlichen Stücke besitzen dieses gewisse Etwas, das nur SIMPLE MINDS kreieren können. "Street Hassle" (im Original von LOU REED) und "White Hot Day" schaffen den perfekten Übergang von der ersten Hälfte und bringen den Hörer auch von der Überholspur runter. Es gilt nun, tiefer einzutauchen und die aufgebaute Euphorie zu genießen. ""C" Moon Cry Like A Baby" und "The Kick Inside Of Me" führen diesen Weg einwandfrei fort, bevor das Instrumental "Shake Off The Ghosts" das dynamisch rundum gelungene und von Steve Lillywhite wuchtig produzierte Album vorzüglich beendet.

The Mescaline Injection Hall of Fame

» Simple Minds

INFO-BOX
Künstler Simple Minds
Titel Sparkle In The Rain
Format Album
Länge 10 Tracks | 44:41
Label Virgin Records
06.02.1984

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 Wertungen, Ø 10,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Simple Minds – "Live In The City Of Light"
» Kurz notiert #61
» The Mission – "Children"
» xBomb Factory – "No"
» U2 – "No Line On The Horizon"
» Swan Lee – "The Complete Collection 1997-2005"
» Rosenstolz – "Die Suche geht weiter"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *