• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Sailors With Wax Wings – "Sailors With Wax Wings"

18. Januar 2011 | Matthias | Musikrezensionen | 1.879 mal gelesen

Tags: , ,

Schwer, melancholisch und doch voller Schönheit

Sailors With Wax Wings - "Sailors With Wax Wings"R. Loren ist offensichtlich ein kleiner aber feiner Tausendsassa, denn neben seinem sehr ansprechenden Electronic-/Industrial Rock-Projekt WHITE MOTH hat er auch noch SAILORS WITH WAX WINGS am Start, und ich muss gestehen, dass mich das gleichnamige Album dieser komplett instrumentierten Band (also nicht nur ein wenig Electronic-Gefummel und dann singen da halt ein paar bekannte Leute…) musikalisch wie auch von der Besetzung her mehr als beeindruckt. Erneut hat Loren sich mit namhaften Szenemusikern umgeben, die aus unterschiedlichen Richtungen stammen und seine Visionen ins richtige Licht, bzw. in die richtigen Töne rücken.

Am Schlagzeug spielt Ted Parsons, den man unter anderem durch seine Arbeit bei JESU, SWANS und PRONG kennt und er beweist hier einmal mehr, dass er Meister darin ist, wahrhaft schleppende, dabei niemals langweilige sondern stets fesselnde Beats und Rhythmen zu wolkenverhüllter Traummusik zu kreieren. Die Gitarre bedient Aidan Baker von NADJA und er vollbringt hier einige kleine atmosphärische Wunder. Voller hypnotischer Energie und unterschwelliger, traumhaft melacholischer Magie zelebriert er ausladende Harmonien und einlullende Post-Rock-Orgien, die für diese Musik kaum besser sein könnten. Die größten Überraschungen birgt jedoch der Einsatz am Mikrofon. Dieses teilen sich nämlich Aaron Stainthorpe (MY DYING BRIDE), die Singer-songwriter-Künstlerin Marissa Nadler, Jonas Renkse (KATATONIA, BLOODBATH) und R. Loren selbst. Zu guter Letzt hat das Album James Plotkin gemastered, der sich mit Bands wie OLD LADY DRIVERS, KHANATE oder als Gast bei GODFLESH einen Namen gemacht hat.

Zwischen fast schon Ambient-artigem Post-Rock, bedrückenden aber niemals erdrückenden Drone-Ansätzen, gefühlvollen Melodien und engelhaften Gesängen pendelt sich die Band in einem musikalischen Universum ein, das man durchaus als eigen bezeichnen kann. Ich bin wirklich beeindruckt von der transportierten Stimmung und der berauschenden, einvernehmenden dichten Atmosphäre auf diesem Album.
Für alle Post-Rock-Anhänger sind SAILORS WITH WAX WINGS definitiv Pflichtstoff!

9/10

» Sailors With Wax Wings

INFO-BOX
Künstler Sailors With Wax Wings
Titel Sailors With Wax Wings
Format Album
Länge 8 Tracks | 52:55
Label Angel Oven Records
05.10.2010

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Pyramids – "Pyramids"
» Set Fire To Flames – "Sings Reign Rebuilder"
» Swans – "Die Tür Ist Zu"
» Swans – "Deliquescence"
» Chroma Key – "Graveyard Mountain Home"
» Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra – "Kollaps Tradixionales"
» Swans – "Soundtracks For The Blind"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *