• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)

(((S))) – "The Moon Is My Sun"

18. November 2012 | Bastian | Musikrezensionen | 1.386 mal gelesen

Tags: , , ,

Retro-Synths für New-Wave-Veteranen

Oberheimer können's auch alleine. Bands wie NEW ORDER haben die Synthesizer anno dazumal einfach machen lassen, während sie bereits wieder von der Bühne verschwunden waren. Die Briten stehen mit Sicherheit auch auf der Liste der Inspirationsquellen dieses dänischen Projekts, denn auf "The Moon Is My Sun" ist vor allem Retro-Elektronik angesagt.

Minimale Track-Architektur trifft auf Überreste von Post-Punk und vor allem New Wave und Synth-Pop, wobei Elektronisches und Synthesizer hier klar die Hauptrolle spielen. Wer auf die Beats und Rhythmen der frühen 80er steht, wird sicherlich auch schnell an diesem Album andocken können. Eingängige Tracks, punktlandende Refrains und nette Überraschungen wie die neue Sängerin bei "Shadowboxing" sorgen für angenehme, nostalgische Unterhaltung. Um aus diesem dann doch recht begrenzten Kreis der Insider auszubrechen, bedürfte es allerdings noch etwas mehr – nicht instrumental, aber eben bei dem, was die Instrumente so zu erzählen haben. Der Einstieg gelingt mit der wirklich gelungenen, clubtauglichen Vorabsingle "Alive/Die" sehr schnell, aber schon nach kurzer Zeit ist die Marschrichtung klar, ohne dass (((S))) großartig an ihrem einfachen Konzept herumschrauben.

Das raubt der Platte die wichtige Spannung und im weiteren Verlauf die Höhepunkte. Songs wie "Truthdrug", "Endless Summer" oder "Swimming in Lava" kommen treffsicher, aber sie haben zuwenig schlagkräftige Verstärkung im Schlepptau. Wer aber auf diese konsequente Retro-Schiene steilgeht, der wird an "The Moon Is My Sun" sicherlich seine Freude haben.

» (((S)))

INFO-BOX
Künstler (((S)))
Titel The Moon Is My Sun
Format Album
Länge 11 Tracks | 39:03
Label afmusic
21.09.2012

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 Wertungen, Ø 6,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Highway Superstar – "Take My Time"
» M83 – "Saturdays = Youth"
» Kurz notiert #2
» Marsheaux – "Peek A Boo"
» theSTART – "Ciao, Baby"
» Imaginary War – "Replacing The Ghosts"
» Muscle – "The Pump"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *