• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Queens Of The Stone Age – "Lullabies To Paralyze"

4. April 2017 | Matthias | Musikrezensionen | 245 mal gelesen

Tags: ,

Etabliertes Einlullen

Queens Of The Stone Age - "Lullabies To Paralyze"Das vierte Album der in Kalifornien beheimateten Rocker um den Ex-KYUSS-Gitarristen Josh Homme war so etwas wie eine Bewährungsprobe nach den beiden vorangegangenen starken Scheiben "Rated R" und "Songs For The Deaf". Nick Oliveri (Bass) musste die Band verlassen, weil gegen ihn wegen Körperverletzung ermittelt wurde. "Songs For The Deaf" wurde ohnehin mit einer temporären Besetzung (Dave Grohl am Schagzeug und Dauergast Mark Lanegan als Ergänzung am Mikro) eingespielt und so bestand die Basis der Band plötzlich nur noch aus Homme. Er holte sich mit Troy Van Leeuwen an der Gitarre vorzügliche Unterstützung und auch Joey Castillo, Neuzugang am Schlagzeug, erwies sich mit seinem vielseitigen Spiel als regelrechter Glücksgriff.

Die Zahl der Gastmusiker ist auch auf diesem Album einmal mehr sehr hoch. Neben dem üblichen Verdächtigen Mark Lanegan (Solo, SCREAMING TREES) waren namhafte Personen wie Chris Goss (MASTERS OF REALITY), Shirley Manson (GARBAGE), Billy Gibbons (ZZ TOP), Jack Black (Schauspieler, TENACIOUS D), Jesse Hughes (EAGLES OF DEATH METAL), Brody Dalle (Hommes Ehefrau, THE DISTILLERS, SPINNERETTE) sowie Josh Freese, Joe Baresi, Dave Catching und Alain Johannes beteiligt.

Stilistisch und von ihren Möglichkeiten her sind QOTSA also sehr vielseitg geblieben und haben ihr Spektrum um Feinheiten nach oben (Aggression) und unten (ruhige Töne) ausgelotet. So befinden sich bespielsweise mit "Medication", "Everybody Knows That You Are Insane" und "Little Sister" ein paar amtliche Kracher an Bord, während Stücke wie der Opener "This Lullaby", "You Got A Killer Scene There, Man…", "Long Slow Goodbye" oder "Like A Drug" einen eher ruhigeren Gegenpol bilden. Daneben befinden sich Hüftschwinger wie "Burn The Witch" oder "Broken Box", psychedelische Nervenproben wie "The Blood Is Love" oder einfach abgefuckte Schräg-Rocker wie "Skin On Skin" auf der Scheibe, die nicht nur der Dynamik gut tun, sondern einen wichtigen Beitrag zum Abwechslungsreichtum leisten.

Das Riffing ist oft griffig und packend, aber auch eigenwillig und manchmal sogar etwas nervenaufreibend, wie bei "Someone's In The Wolf". Auch dies ist ein Merkmal, dem Homme treu geblieben ist. Sperrige Ideen mit Eingängigkeit verknüpfen, unüblich klingen, kauzig, individuell und unangepasst. Kaum eine Band klingt wie die QUEENS OF THE STONE AGE, was eindeutig gewürdigt werden sollte. Wem gelingt es schon, einen so eigenständigen Sound zu kreieren, der zum Einen einen großes Publikum anspricht und zum Anderen kaum vergleichbar ist?! Die Bewährungsprobe nach den beiden gelobten Vorgängern haben die Wüstensöhne mit "Lullabies To Paralyze" jedenfalls zweifelsohne bestanden.

» Queens Of The Stone Age

INFO-BOX
Künstler Queens Of The Stone Age
Titel Lullabies To Paralyze
Format Album
Länge 15 Tracks | 62:42
Label Interscope Records
21.03.2005

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Queens Of The Stone Age – "…Like Clockwork"
» Stone Temple Pilots – "Stone Temple Pilots"
» Finch – "Back To Oblivion"
» 30 Seconds To Mars – "This Is War"
» Alice In Chains – "Black Gives Way To Blue"
» The Pretty Reckless – "Going To Hell"
» Helmet – "Dead To The World"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *