• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

O Graceful Musing's Burden – "Im Draußen bricht sich das Drinnen"

6. Juni 2015 | Bastian | Musikrezensionen | 816 mal gelesen

Tags: , , , , ,

Wuchtige Überraschung

O Graceful Musing's Burden - "Im Draußen bricht sich das Drinnen"Seit ihrem letzten Album "Two" sind drei Jahre vergangen, und aus dem Leipziger Duo ist wieder ein Trio geworden. Das sind allerdings nur nebensächliche Details im Vergleich zu den musikalischen Veränderungen, die sich im neuen Album manifestieren. Auf den Vorgängern wandelten sie vorzugsweise auf den Pfaden des Post-Rocks und experimentellen, instrumentalen Klängen. Entsprechende Erwartungen erfüllen dann auch die ersten Momente – bis die Band ihre volle, aurale Wucht über dem Zuhörer entlädt.

Zu filigraner Arbeit an den Instrumenten, den gewohnten melodischen Malereien und den literarischen Einlagen gesellen sich plötzlich heftige Gitarreneruptionen, und das erstaunlich, aber eben auch konsequent vielseitig. Überraschend ist aber trotzdem das schnelle Überschlagen ins Extreme – von der Schwelgerei auf der Post-Rock-Wiese sozusagen ein brutaler Tritt ins kalte Black-Metal-Wasser. Rasende, sägende Riffs, donnerndes Schlagzeug – aber es bleibt nicht nur bei schwarzer Kälte. Das Trio pendelt sehr kontrastreich zwischen sehr elegischen Passagen, Post-Metal-Einschüben bis hin zu Doom und Sludge. Am eindrucksvollsten gelingt das im zweiten der drei Mammutstücke, "Inward Passage". Der facettenreiche Ritt durch die Stilgalerie gelingt den Musikern hier scheinbar mühelos, ohne dass es zu harten, unharmonischen Brüchen kommt.

Es gibt Bands, die drei Jahre lang auf der Stelle treten. O GRACEFUL MUSING'S BURDEN haben aber in dieser Zeit eine wirklich beeindruckende Entwicklung durchgemacht, und sicherlich nicht nur mich mit diesem Album überraschen können. Wer satt vom Post-Sonstwas-Standardprogramm ist, sollte sich diese Platte mal hören.

PS: Keine 'Platte', sondern wieder eine sehr edel aufgemachte Kleinauflage, dieses Mal auf Kassette.

7/10

» O Graceful Musing's Burden

INFO-BOX
Künstler O Graceful Musing's Burden
Titel Im Draußen bricht sich das Drinnen
Format Album
Länge 3 Tracks | 49:15
Label Eigenproduktion
26.04.2015

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» O Graceful Musing's Burden – "[st:am:pd:t:rail]"
» O Graceful Musing's Burden – "Two"
» Cult Of Luna – "Somewhere Along The Highway"
» Kurz notiert #20 – Extrem hörbar
» Jesu – "Infinity"
» Enslaved – "Axioma Ethica Odini"
» Come Sleep – "The Burden of Ballast"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *