• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)

North Pacific Drift – "Coldstorage"

28. Februar 2010 | Matthias | Musikrezensionen | 2.073 mal gelesen

Tags: , , , ,

Musik zum Träumen und Wohlfühlen

North Pacific Drift - "Coldstorage"Erinnert sich noch jemand an das geniale Projekt BLACK STATE CHOIR? Die Köpfe P.G. Raheen und Savage bestimmen auch das Geschehen bei NORTH PACIFIC DRIFT und sie bewegen ihre weit gefächerten Eletrconic-Sounds in neue Ebenen. Die leicht chilligen Zutaten von BLACK STATE CHOIR werden weiterhin verwendet, jedoch ins Moderne übertragen und nicht mehr ganz so vernebelt vorgetragen. NORTH PACIFIC DRIFT klingen intelligent, verspielt und äußerst kreativ. So tönt Musik, die aus dem Herzen kommt und absolut null kommerzielles Kalkül inne hat.  Hier werden reine musikalische Ideale und Vorstellungen verfolgt, ohne Seiten- oder Hintergedanken.

Mit geheimnisvoll verschleierten Sound-Wänden, einlullend schwebenden Keyboard-Pads, lockeren und leicht chilligen Drumbeats, einigen Sprach-Samples und vielen verschiedenen Dub-Elementen kreiert das Multi-Kulti-Duo nie langweilig werdende Klanglandschaften, die zudem nicht nur viel Gefühl vermitteln, sondern auch eine sympathische Detailverliebtheit besitzen.

"Coldstorage" ist der perfekte Soundtrack für den Blick in den Sonnenuntergang, für den schönen Abend allein, wenn einem alles zuviel wird und man Ruhe braucht, für eine entspannte Reise um aus dem Alltag zu fliehen. NORTH PACIFIC DRIFT bescheren dem Hörer eine schöne, leicht chillige Reise durch elektronische Klang- und Rhythmuslandschaften mit einigen interessanten Sound-Spielereien.

Abschließend möchte ich noch ein paar persönliche Worte loswerden: Mir ist absolut Schleierhaft, warum es solch hoch motivierten und stellenweise sogar innovativen Künstlern wie P.G. Raheen und Savage mit NORTH PACIFIC DRIFT, HAL oder weiter oben genannten BLACK STATE CHOIR nicht gelingt, eine breitere Masse zu erreichen. Die von ihnen gebotene Musik ist durchweg hochklassig und enorm professionell produziert und umgesetzt. Es ist sehr schade, dass es fast ausschließlich nur jenen Künstlern gelingt die Masse zu erreichen und größeres Aufsehen zu erregen, die ein großes Label im Rücken und entsprechend das nötige Kleingeld für Promotion in der Tasche haben. Diese beiden Musiker hier von NORTH PACIFIC DRIFT haben für ihre ehrliche und sehr gute Musik mindestens dieselbe Aufmerksamkeit verdient.

8/10

» Hal

INFO-BOX
Künstler North Pacific Drift
Titel Coldstorage
Format Album
Länge 13 Tracks | 72:42
Label Permis De Construire Deutschland
07.07.1997

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 Wertungen, Ø 7,50 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Custom Blue – "All Follow Everyone"
» Merry Onette – "In Concrète Minor"
» Bersarin Quartett – "Bersarin Quartett"
» Bersarin Quartett – "II"
» SaffronKeira – "A New Life"
» Mungo Nation – "Mechanics"
» The Future Sound Of London – "Dead Cities"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *