• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Monochromie – "Angels and Demons"

6. Oktober 2012 | Bastian | Musikrezensionen | 2.374 mal gelesen

Tags: , , , ,

Post-Rock ohne Rock

Post-Rock ohne Rock – Rock ohne Gitarren sozusagen. Vielleicht ist es das, was sich Wilson Trouvé aus Frankreich mit seinem Soloprojekt MONOCHROMIE vorgestellt hat. Auf seinem Album "Angels and Demons" geht er auf eine ganz ähnliche, instrumentale Forschungsreise wie die vielen tausend Bands, die dieses Genre in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Doch "Angels and Demons" wandelt dabei mehr auf den Pfaden experimenteller Klangkunst. Den Part der Gitarren (der Rhythmus kommt ohnehin aus dem Herzen) übernehmen hier vor allem Drones und wabernde Ambientflächen. Vor allem das Piano tut sich mit einigen schönen Melodien hervor, begleitet von Störfrequenzen, sanften click'n'cut-Basteleien, die dem Album einerseits einen hohen Reibungsfaktor und Kontrastreichtum bescheren – andererseits kommt es zu bisweilen sakralen Momenten mit andächtigen Synthesizern.

Zu keinem Zeitpunkt bäumt sich das Album zu monumentaler Größe auf, geizt trotzdem nicht mit feinen Details und wirklich hörenswerten Augenblicken. Unterm Strich ist "Angels and Demons" ein entspannend zurückhaltendes Album, welches zum melancholischen Verweilen einlädt, und dabei aufgeschlossene Post-Rock-Freunde wie Fans von Drones und elektronischen Klängen gefallen könnte.

» Monochromie

INFO-BOX
Künstler Monochromie
Titel Angels and Demons
Format Album
Länge 13 Tracks | 58:18
Label Fluttery Records
03.09.2010

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Niggas With Guitars – "Ethnic Frenzy"
» Fennesz – "Black Sea"
» The Mount Fuji Doomjazz Corporation – "Doomjazz Future Corpses!"
» Max Bondi – "Convolution"
» Petrels – "Onkalo"
» Sound Awakener – "September Traveler"
» Belong – "October Language"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *