• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Monkeeman – "Lo-Fi Against Low Lifes"

18. Oktober 2014 | Matthias | Musikrezensionen | 1.648 mal gelesen

Tags: , , ,

Gute Laune gegen dunkle Zeiten

Monkeeman - "Lo-Fi Against Low Lifes"Die Pause ist vorbei. 2009 gab es das letzte Lebenszeichen der deutsch-irischen Indie-Rock-Vereinigung MONKEEMAN und nun kommt mit "Lo-Fi Against Low Lifes" endlich ein neues Album in die Läden. Und eines darf ich vorweg schon verraten: Die Band hat großes vor, denn es ist den Musikern gelungen, ihr bisheriges Schaffen deutlich zu übertreffen. Und so "Lo-Fi" ist die Scheibe übrigens gar nicht und ob es das Richtige für unsere "Low Lifes" ist schauen wir auch mal, Fakt ist jedenfalls, dass die Platte ein feines Scheibchen für eine gute Frühlings-, Sommer- und Endsommerstimmung ist. Natürlich ist sie auch im Herbst genießbar, keine Frage, aber der Sound ist so freundlich und beschwingt, das assoziiere ich einfach mit Sonne, guter Laune und Frohsinn. Aber die dunkle Jahreszeit lässt sich damit sicher auch zeitweilig vertreiben…

Zu hören gibt es glatten aber nicht (schn)öden Indie-Rock, der gerne mal in Richung Power Pop schielt, eine Richtung, mit der sich die Band gerne selbst identifiziert. Die gute Stimmung beim Hören von "Lo-Fi Against Low Lifes" unterstreicht, dass es keinen Ausfall auf dem Album gibt und die Songs alle auf einem gleichbleibend hohen Niveau ablaufen. Der Sound klingt irgendwie typisch britisch und auch ein wenig nach '80er Jahre Indie Pop Rock, was ich hier als Kompliment verstanden wissen möchte.

Herrlich unkompliziert weil sehr natürlich produziert zeigt das Album, dass es auch ohne großen Studioschnickschnack der Marke "tiefer, lauter, voller" geht. MONKEEMAN klingen einfach echt und erreichen genau so das Ohr des Hörers. Wenn es also mal wieder an der Zeit ist, leichtfüßige, gitarrenlastige Klänge zu lauschen, sollten MONKEEMAN und ihr Album "Lo-Fi Against Low Lifes" weit oben stehen.

8/10

» Monkeeman

INFO-BOX
Künstler Monkeeman
Titel Lo-Fi Against Low Lifes
Format Album
Länge 12 Tracks | 33:37
Label Rookie Records
26.09.2014

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 Wertungen, Ø 9,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Kurz notiert #43
» Kurz notiert #23
» The Sigourney Weavers – "Blockbuster"
» Francis – "This Must Be Blood"
» Emerald Park – "Absolute Zero"
» Lockerbie – "Ólgusjór"
» Vigri – "Pink Boats"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *