• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

M83 – "Saturdays = Youth"

22. Juni 2010 | Matthias | Musikrezensionen | 1.839 mal gelesen

Tags: , , ,

Eine kleine Reise zurück in der Zeit

M83 - "Saturdays = Youth"Eine schöne kleine Zeitreise zurück in die 80er und auch 90er Jahre des letzten Jahrtausends bescheren uns die Franzosen von M83 auf ihrem Album "Saturdays = Youth", das Irgendwo zwischen entspanntem Pop und melodiöser Softelectronic angesiedelt ist. Das Album wirkt trotz unzeitgenössischer Aufmachung und ebensolchem Inhalt erstaunlich anders, wohlklingend und in gewisser Art und Weise sogar regelrecht erfrischend; vermutlich eben genau deswegen, weil hier nicht die derzeit gängigen Klischees bedient werden, sondern durch den Blick zurück in der Zeit der Musik im übertragenen Sinne ein Schritt nach vorne gemacht wird.

Verträumte Synthiesounds, simple aber gezielt wirkende Gitarrentöne und -Akkorde, sanfte Männerstimmen mit etwas Hall und viel Weite, dazu hoher, engelsgleicher weiblicher Gesang sowie insgesamt eingängige Strukturen machen aus "Saturdays = Youth" ein kleine Rückreise in eine andere, leider (?) fast vergessene musikalische Welt, die definitiv ihre wirklich schönen Momente hatte. M83 zeigen auf, dass diese Zeit musikalisch noch lange nicht vorbei sein muss, und das übrigens nicht nur für Nostalgiker.

Die Gitarren und das Schlagzeug erinnern an Independent-Bands vergangener Tage, die Keyboards sogar ein wenig an New Wave und der Gesang an Pop aus den 80er Jahren. Manchmal blitzen NEW ORDER und ENYA durch, manchmal  auch ein klein wenig DEPECHE MODE, jedoch nie mit dieser durchkonstruierten, stark elektronischen Schlagseite, auch wenn M83 diese gerne und viel für sich nutzen. Zudem klingen die Franzosen nicht so düster wie DEPECHE MODE, lediglich ebenso fit an den Tasten. Direkte Vergleiche mit genannten Bands sind hier auch nicht gerechtfertigt. M83 wirken vielmehr verträumt, etwas schwermütig und wolkig verspielt. Man hört ihnen auf jeden Fall an, dass sie das, was sie hier fabrizieren, mit viel Herzblut machen; somit kann das Ergebnis also gar nicht so verkehrt sein, Zeitreise hin oder her. Anhören, erinnern, wohlfühlen und ins Träumen geraten…

9/10

» M83

INFO-BOX
Künstler M83
Titel Saturdays = Youth
Format Album
Länge 11 Tracks | 62:10
Label Virgin Music
14.04.2008

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (4 Wertungen, Ø 8,50 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» (((S))) – "The Moon Is My Sun"
» Highway Superstar – "Take My Time"
» Kurz notiert #2
» Marsheaux – "Peek A Boo"
» theSTART – "Ciao, Baby"
» Imaginary War – "Replacing The Ghosts"
» Muscle – "The Pump"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *