• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Kreator – "Phantom Antichrist"

2. Juli 2012 | ME | Musikrezensionen | 2.308 mal gelesen

Tags: ,

Some Pain Will Last!

"Phantom… Antichriiiist!!!" brüllt Mille in alter Manier im Chorus des Openers der gleichnamigen neuen KREATOR-CD. Und das Riffing, das ihn begleitet ist so einprägsam wie brutal. Ein geiler Einstieg ist dieser Track. So darf es weiter gehen. Und das tut es auch. "Death To The World" knüppelt in Old-School-Manier. Im Break und nachfolgendem Solo hat Sami dann seine Freiheiten. Das möchten wir auch genau so, er deutete ja schon im Intro des Albums "Mars Mantra" an, dass er auch gern elegisch spielt. Und er mag auf jeden Fall die "Colony"-Phase von IN FLAMES. Was sehr gut ist, wenn man mich fragt. "From Flood Into Fire" ist dann die Hymne des Albums, ein Song wie gemalt für Live-Schunkelei. Auch das gehört zu echtem Metal-Feeling. Rock’n Rolf wäre begeistert, wetten? Auch die GUARDIANs, schätze ich mal. Denn an die erinnert der Chorus nicht unerheblich.

Und wie immer singt Mille nicht von Totenköpfen und Gemetzel, sondern vom Widerstand, der auf den Straßen entsteht. Von Gangs, Banden, zerstörten Städten. KREATOR sind handfester, thrashiger, erdiger. Und sie lassen mehr und mehr andere Einflüsse in ihren Sound und bleiben sich dennoch treu. Sami spielt wie immer göttlich. Jede kleinste Gitarrenpassage ist ein Fest. Ventor eröffnet "Civilisation Collapse" wie ein Derwisch, es setzt die Totalattacke, Speed, Riffing, holper, vorwärts, vorwärts, MG-Feuer? Egal, weiter. Der Chorus mit den beinahe MAIDEN-artigen Leads ist wieder klasse, wo haben die plötzlich diese Melodien her? Ventor, Speesy am Bass und Sami spielen sich kurz in Solorausch, fein, fein.

"United In Hate" wird von einem kurzem Akustik-Intro eröffnet. Einerseits sehr melodisch, andererseits ein typischer Brecher kann dieser Song auch mitgegröhlt werden, sollte er live präsentiert werden. Auch "The Few, The Proud, The Broken” gerät musikalisch, außergewöhnlich fein für KREATOR-Verhältnisse. Holprig gern, aber immer auch eine Portion Feingeist, Gekloppe war gestern könnte man auch sagen. Sami, Sami, Sami, er flirrt wieder, einsame Klasse der Mann. Die MAIDEN-Zitate aus deren "Killers"-Phase finde ich als Fan der ersten Stunde dieser Vorbilder natürlich besonders gut. "Your Heaven My Hell” zeigt, dass Mille eine lässige Klarstimme auffahren kann, und hier melden sich auch IN FLAMES. Als Nachbarn sozusagen, sehr stilsicher gelingen die Anspielungen. Natürlich nehmen KREATOR Fahrt auf. Und Rhythmus haben sie auch drauf, klar. Speesy wummert was die Stahlseile halten und treibt mit Ventor das Spiel auf die Spitze, wo Sami das Biest im Zaume hält. Still können sie nicht sitzen, denn "Victory Will Come” galoppiert in das Lager des Feindes. Anarchy, Future, Victory! Das Solo, bitte goutieren, danke! Sodann folgt der finale Song des Albums: "Until Our Paths Cross Again” enthält nun wirklich einen Akustikpart, welcher Friden und Co. zuletzt partout nicht mehr gelingen will. Gänsehaut pur. Auch der Chorus, "Tragedy Strikes…" – eine Tragödie! KREATOR bündeln sämtliche Stärken, battlehymn, speed, elegy, steel, chaos reloaded. And then there was silence.

» Kreator

INFO-BOX
Künstler Kreator
Titel Phantom Antichrist
Format Album
Länge 10 Tracks | 45:29
Label Nuclear Blast Records
01.06.2012

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (6 Wertungen, Ø 7,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Kreator – "Hordes Of Chaos"
» Metallica – "Death Magnetic"
» Slayer – "World Painted Blood"
» The Haunted – "rEVOLVEr"
» Forbidden – "Green"
» Heathen – "The Evolution Of Chaos"
» Exodus – "Exhibit B: The Human Condition"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *