• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Joy Division – "Closer"

6. August 2017 | Matthias | Hall of Fame » Musikrezensionen | 63 mal gelesen

Tags: , , , , , ,

Depressiver Schwung und schwarze Epilepsie

Joy Division - "Closer"Der die Musik begleitende Tragikwert dieses Albums ist betrübend hoch. Sänger Ian Curtis beging am 18. Mai 1980 bekanntlich Selbstmord und erlebte die Veröffentlichung von "Closer", das am 18. Juli selbigen Jahres erschien, nicht mehr mit. Was er wohl heute dazu sagen würde, wenn er wüsste, dass sich um seine ehemalige Band und besonders um ihn als Person solch ein Kult aufgebaut hat? Dass diese posthume Verehrung Curtis' manchmal vielleicht zu sehr von nostalgischen Träumereien und einer unrealistischen Idealisierung angetrieben ist, sollte dabei keineswegs außer Acht gelassen werden. Nichtsdestotrotz haben JOY DIVISION mit "Closer" ein vorzügliches Dokument des Zeitgeistes der frühen 1980er Jahre abgeliefert.

Während die Musik zwischen (Post-)Punk, Gothic, New Wave und dem, was man später als Independent oder Indie Rock bezeichnen sollte, angesiedelt ist, sind es vor allem die Texte Curtis', die aufgrund ihrer Direktheit einerseits verstören und andererseits aus dem selben Grund eine sehr große Faszination versprühen. Sie stammen hörbar aus der Mitte einer zweifelnden Seele. Dass das Leben des charismatischen Frontmannes, der von Epilepsie und erheblichen Selbstzweifeln geplagt war, ein jähes Ende nahm, ist allseits bekannt und wurde zur Genüge und teilweise aufs Übelste in den Medien ausgeschlachtet. Was aber bleibt, ist die Musik, die unvergesslich ist und es auch immer sein wird.

"Atrocity Exhibition", "Twenty Four Hours", "Passover", "A Means To An End" und "Colony" sind eher gitarrenlastige Kompositionen, die Ende 1979 entstanden, während die andere Hälfte, "Decades", "Heart And Soul", "Isolation" und "The Eternal", im Frühjahr des Folgejahres entstand und mit stärkerem Einsatz der Sythesizer ausgestattet ist. Der kompositorischen Dichte des Albums tut dies jedoch überhaupt keinen Abbruch. Egal, ob es die zackigeren oder getrageneren Lieder sind, alle besitzen eine ähnliche Atmosphäre. So simpel die Herangehensweise aufgrund der damals noch begrenzten Fähigkeiten der Musiker war, so intensiv und gelungen ist das Resultat. Die Fokussierung auf das Wesentliche ist das, was "Closer" und auch schon den Vorgänger "Unknown Pleasures" (1979) ausmacht.

Dass nach dem Tod Curtis' die verbliebenen Mitglieder Bernard Sumner, Peter Hook und Stephen Morris JOY DIVISION in NEW ORDER umbenannten und sie Morris' Frau Gillian Gilbert als Keyboarderin in die Band aufnahmen, war aus heutiger Sicht wohl die beste Entscheidung. Vermutlich ist dieser Werdegang sowie die gravierenden Entwicklungen inklusive der Tragik der Geschichte der Band ein Teil der Begründung, warum sie zum Kult wurde. An erster Stelle wird es aber die tolle Musik sein, die JOY DIVISION unsterblich gemacht hat.

» Joy Division / New Order

INFO-BOX
Künstler Joy Division
Titel Closer
Format Album
Länge 9 Tracks | 44:20
Label Factory Records
18.07.1980

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Joy Division – "Still"
» Joy Division – "Heart And Soul"
» Peter Hook And The Light – "Unknown Pleasures · Live In Australia"
» New Order – "Movement"
» New Order – "Low-Life"
» New Order – "Brotherhood"
» New Order – "Power, Corruption & Lies"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *