• N/A

  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Hypomanie – "A City In Mono"

28. Mai 2011 | Matthias | Musikrezensionen | 2.962 mal gelesen

Tags: , , , ,

Auf der Suche...

Aus Holland kommt das Ein-Mann-Projekt HYPOMANIE und der alleinige Herrscher hat sich eigenen Angaben nach einer melancholischen Form des Black Metals verschrieben, bzw. einer modernen Form, mittlerweile auch Post-Black-Metal getauft. Meiner bescheidenen Meinung nach ist das kompletter Unsinn, denn von Black Metal gibt es hier genausoviel zu hören wie Napalm-Riffs bei Jürgen Drews. Nur, weil mal 6/8 gespielt werden, bedeutet das noch lange nicht, dass der Spirit Black Metal bedient. Vielmehr geht es hier um einfachen, auf Atmosphäre angelegten, angedunkelten Post-Rock mit leichten Metal-Einflüssen, die aber weniger nennenswert sind.

Die fünf Lieder plätschern insgesamt recht einfallslos dahin und schnell bekommt man als Hörer den Eindruck, das alles bereits mindestens 1000 Mal gehört zu haben, nur eben ausgefeilter und schlichtweg besser arrangiert. Zugegeben, so etwas wie Atmosphäre hat der Herr und Meister dann doch noch zustande gebracht, jedoch variiert diese überhaupt nicht und es zieht sich ein einziger musikalischer Gesichtsausdruck durch das komplette Album.

Nein, gänzlich schlecht ist "A City In Mono" gewiss nicht, aber auch alles andere als herausragend oder empfehlenswert. Hier gibt es Otto-Normal-Kost im unteren Bereich, ohne besondere Vorkommnisse. Auf der Suche zwischen den Welten (Black Metal gewollt, melancholischen Post-Rock gespielt) benötigen HYPOMANIE sicher noch ein wenig, um auszureifen und vielleicht doch eines Tages nochmal einen guten Treffer zu landen. Mit "A City In Mono" sind sie jedenfalls erstmal im unteren Mittelmaß angekommen. Aber aller Anfang ist klein, nicht wahr!?

» Hypomanie

Format:  Album
Länge:   5 Songs | 39:35
Label:   Valse Sinistre Productions
Release: 25.01.2011
INFO-BOX
Künstler Hypomanie
Titel A City In Mono
Format Album
Länge 5 Tracks | 39:35
Label Valse Sinistre Productions
25.01.2011

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Tempel – "On The Steps Of The Temple"
» Omega Massif – "Geisterstadt"
» Jesu – "Silver"
» Iroha – "Iroha"
» Toundra – "(II)"
» SOJUS3000 – "Atlas"
» Apoa – "Enūma Eliš"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *