• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

David Bowie – "Never Let Me Down"

14. Dezember 2017 | Matthias | Musikrezensionen | 255 mal gelesen

Tags: ,

Eigenwilliger Pop-Zirkus

David Bowie - "Never Let Me Down"Dass DAVID BOWIE unterschiedliche Schaffensphasen in seiner Karriere hatte, in denen er stilistisch ebenso unterschiedlich unterwegs war, dürfte allgemein bekannt sein. Und dass seine 1980er Jahre Pop-Phase, in deren Verlauf er die drei Alben "Let's Dance" ('83), "Tonight" ('84) und "Never Let Me Down" ('87) veröffentlichte, nicht unbedingt zu den Lieblingen der BOWIE-Anhänger zählt, ist ebenfalls kein Geheimnis.  Mal abgesehen von "Let's Dance", dessen Eindruck nachhaltig ist, besonders jedoch des gleichnamigen Stückes und dem ebenfalls auf dem Album enthaltenen Hit "China Girl", haben es die beiden Folgealben nicht geschafft, an den Erfolg anzuknüpfen. Dennoch gehört "Never Let Me Down" tatsächlich zu den besser verkauften Alben des (zuletzt) Wahl-New-Yorkers und ist somit alles andere als ein Reinfall.
Die Phase, in der BOWIE sein siebzehntes Studioalbum aufgenommen hat, zeichnet sich zudem dadurch aus, dass die Produzenten sich mit jeder neuen Veröffentlichung die Klinke in die Hand gaben. Tony Visconti, mit dem er in früheren Jahren seine prägnantesten Alben veröffentlicht hat, schien in weiter Ferne, die experimentelle Berliner Brian-Eno-Zeit war auch abgeschlossen und BOWIE wollte etwas neues, frisches; er wollte das Pop-Zeugs ausprobieren. "Never Let Me Down" wurde von BOWIE selbst und von David Richards produziert, der bereits für CHRIS REA, QUEEN und IGGY POP tätig war und besagten Künstlern ebenfalls einen gehörigen Pop-Schub verpasste.

Mit den Singles "Day-In Day-Out", "Time Will Crawl", dem Titelstück und "Bang Bang" gelangen ihm relativ gute Chart-Platzierungen und die folgende Glass-Spider-Tour gehörte seinerzeit mit zum größten Spektakel, das die Pop-Szene zu bieten hatte. Für die Aufnahmen holte er zudem niemand geringeren als Gitarrist PETER FRAMPTON mit an Bord, der mit seinem originellen Ideen das Album bereichern sollte. Die Voraussetzungen waren also fast schon legendär und trotzdem ist es letztendlich der Hörer, der Verbraucher, der entscheidet, ob die Musik funktioniert und entsprechend langfristig hängen bleibt.

Stilistisch ist "Never Let Me Down" voll und ganz im Pop verwurzelt und trotzdem macht es BOWIE dem Hörer nicht immer einfach. Zwischen leichter Zugänglichkeit und einer gewissen störrischen Non-Konformität, die sich zwischen den Zeilen entpuppt, so als wollte BOWIE deutlich machen, dass sich 'seine' Pop-Musik vom Enheitsbreit abhebt, nahm er ein paar eingängige Stücke auf, die auch heute noch immer mal wieder im Radio laufen. Aber auch Konstrukte wie "Glass Spider", das im Rahmen des Pop (und entsprechender, noch relativ zugänglicher Spieldauer von fünfeinhalb Minuten) trotzdem ein gewissen Maß an Experimentierfreude und Extravaganz ausstrahlte, fanden den Weg auf das Album.
Also doch nicht nur Easy Listening? Das muss natürlich letztendlich jeder für sich selbst entscheiden. Sich darauf zu einigen, dass dieses Album zwar nicht zu den unumgänglichen Perlen von DAVID BOWIE gehört, trotzdem aber einen gewissen Reiz versprüht, dürfte der wohl passendste Weg sein, damit umzugehen.

» David Bowie

INFO-BOX
Künstler David Bowie
Titel Never Let Me Down
Format Album
Länge 11 Tracks | 48:06
Label EMI America
20.04.1987

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» David Bowie – "Lodger"
» David Bowie – "The Next Day"
» David Bowie – "Black Tie White Noise"
» David Bowie – "Heroes"
» David Bowie – "Low"
» David Bowie – "The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars"
» David Bowie – "★" (Blackstar)

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *