• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Craig Finn – "We All Want The Same Things"

12. August 2017 | Matthias | Musikrezensionen | 147 mal gelesen

Tags: , , , ,

Geschichten des Lebens

Craig Finn - "We All Want The Same Things"Musik bietet immer dann etwas besonderes, wenn sie eigen(willig), nicht austauschbar und gern auch ein wenig kauzig klingt. Wenn es dem Künstler bzw. den Künstlern dabei gelingt, gute Songs mit lyrischer und musikalischer Aussagekraft zu schreiben, die bei aller Eigenständigkeit nicht in avantgardistische Schrägheiten abdriften, ist das Ergebnis grundsätzlich als gelungen zu bezeichnen. Ob es dann gefällt oder nicht, ist dabei natürlich immer Geschmackssache; ebenso wie beim avantgardistischen Krach übrigens. Aber legen wir den Fokus auf CRAIG FINN, der mit seinem dritten Werk "We All Want The Same Things" ein eigenständiges Rockalbum mit viel Inhalt bietet.

Mit Tellerrandblicken in Richtung Folk, World Music und in die Singer-songwriter-Ecke hat Mr. FINN vielseitige Musik geschaffen, das sich nicht nur stilistisch eigen und offen zeigt, sondern auch textlich unterschiedliche Facetten zu bieten hat. Das Resultat ist gelungen, zumal er mit seiner leicht schnoddrigen Stimme die besondere Note setzt, die seine Musik so unverwechselbar macht.

Dass dabei persönliche Geschichten erzählt werden, die rund um die Themen Frauen, Beziehungen, Gott, Drogen und Alkohol angesiedelt sind, dürfte das I-Tüpfelchen darstellen, das dem Album zum Gelingen hilft. Aber auch ohne diese Offenbarungen besitzt die Musik genug eigene Kraft, um intensiv wirken zu können. Mit musikalischer Vielseitigkeit und seiner ausdrucksstarken Persönlichkeit spielt sich CRAIG FINN direkt emotionale Zentrum des Hörers. Ein tolles Album, bei dem man sich die nötige Zeit nehmen sollte, um es komplett zu ergründen. Es wird sich lohnen!

» Craig Finn

INFO-BOX
Künstler Craig Finn
Titel We All Want The Same Things
Format Album
Länge 10 Tracks | 43:58
Label Partisan Records
24.03.2017

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Danny Katz – "Japanese Satellites"
» Marissa Nadler – "Ballads Of Living And Dying"
» Marissa Nadler – "Little Hells"
» Rose Kemp – "Golden Shroud"
» Clara Engel – "Looking-Glass Fire"
» Nina Nielsen – "Love And Terror In The Wilderness"
» Within Dream's Realm – "Seven Essays On Inner Nadirs And Zeniths"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *