• Aquilus – „Griseus“Ein richtig schönes Album (sofern man das überhaupt bei dieser Art Musik so sagen darf), majestätisch, erhaben, schwermütig, aber auch bitter und... (Matthias)
  • Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)

A.C.T. – "Silence"

8. Juni 2010 | Matthias | Musikrezensionen | 1.787 mal gelesen

Tags: , ,

Vielfältig und eingängig

A.C.T. - "Silence"Poppiger Progressive Rock? Aber ja doch! A.C.T aus Schweden zeigen auf ihrem bereits vierten Album, dass poppige und teils schwülstige Gesänge richtig gut mit dem Grundthema Progressive Rock harmonieren. Komplexe Rhythmen treffen auf leichte und beflügelte Gesangslinien, technisches aber nicht übertrieben frickeliges Spiel trifft auf minimalistische, aber dafür umso prägnanter wirkende Parts. Es gibt sehr viele Spannungsbögen und ausführliche Eskapaden an jedem einzelnen Instrument und trotzdem hat man jederzeit das Gefühl, es mit durchweg eingängiger Musik zu tun zu haben. Die Schweden schlagen hier die Brücke zwischen Radiomusik und anspruchsvollem Hörgenuss.

Man könnte A.C.T nun zu viel Kitsch oder Albernheit vorwerfen angesichts der durchaus gewagten Mischung, aber haben wir nicht schon genug MARILLIONs und GENESIS' und SPOCK'S BEARDs auf dieser Welt? Brauchen wir wirklich noch mehr von all dem Zeug, das wir wirklich schon zur Genüge kennen? Benötigen wir noch ein Plagiat, eine weitere Band, die sich irgendwo mit auf den Tritt setzt um mitzufahren? Nein, brauchen wir nicht und deshalb ist es richtig erfrischend eine Band wie A.C.T zu hören, auch wenn ich gestehen muss, dass ich am Anfang so meine kleinen Schwierigkeiten mit ihrem wirklich sehr eingängigen und leichtfüßigen Konzept hatte.

Hört euch einfach diese BEATLES- und sogar QUEEN-Melodien (besonders die Hintergrundchöre) während vieler Gesangslinien an, lasst euch verzaubern von der musikalischen Vielfalt an progressiver Rockmusik auf "Silence" und um Himmels Willen seid verdammt nochmal aufgeschlossen. Wer sich von seinen Vorurteilen befreien kann und bereit ist, sich dem Wagnis zu stellen, welches A.C.T eingegangen sind, der wird bestimmt nicht enttäuscht werden.
Locker flockig nach vorne, mit viel Spielfreude und Fachverständnis. So wird es gemacht. Grenzen verschwinden und Limitierungen werden ignoriert. Pop-Prog allerfeinster Machart.

8/10

» A.C.T.

INFO-BOX
Künstler A.C.T.
Titel Silence
Format Album
Länge 19 Tracks | 64:29
Label InsideOut Music
24.11.2006

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (2 Wertungen, Ø 9,00 von 10)
Loading...


Ähnliche Artikel:
» Genesis – "We Can't Dance"
» Devin Townsend Project – "Addicted"
» Blackfield – "Welcome To My DNA"
» Paatos – "Silence Of Another Kind"
» Cocteau Twins – "Blue Bell Knoll"
» Editors – "In Dream"
» M83 – "Junk"

No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *