• Napalm Death – „Smear Campaign“Mit etwas Abstand kann ich ganz eindeutig sagen, dass dieses Album einen der allerbesten ND-Tracks an Bord hat. „Sink Fast Let... (Matthias)
  • U2 – „No Line On The Horizon“Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt. Was für ein Müll! Es tut fast schon weh, U2 in diesem Zustand zu hören (der sich bis heute leider... (Matthias)
  • David Bowie – „★“ (Blackstar)Meine Zustimmung, absolut! Geniales Album, seltsame Stimmung, androgyn, enthoben, warm, jazzig, mit sensationellem Pop-Appeal, wenn der Meister... (ME)

Charles Bradley (1948-2017) †

25. September 2017 | Matthias | News | 160 mal gelesen

Tags:

Am vergangenen Samstag, den 23.09.2017, verstarb der U.S.-amerikanische Soul-Sänger Charles Bradley nach einem einjährigen Krebsleiden.

Der in Armut aufgewachsene Sänger aus Florida erlangte erst spät den Ruhm, den er sich als Musiker immer gewünscht hatte. 2011 erst erschien sein Debütalbum "No Time For Dreaming", dem 2013 "Victim Of Love" folgte. Mit "Changes" brachte Bradley 2016 sein drittes und leider letztes Album heraus.

Im Oktober 2016 wurde bei ihm Magenkrebs diagnostiziert. Die damalige Tour wurde abgesagt und nach der folgenden Therapie galt er zunächst als geheilt. Anhaltende Beschwerden während weiterer Auftritte hielten ihn dann jedoch an, sich erneut durchckecken zu lassen. Dabei erhielt Bradley im Sommer 2017 die Nachricht, dass der Krebs in seine Leber gestreut hat. Die geplanten Konzerte in Hamburg, Köln, München und Berlin mussten erneut abgesagt werden.

Charles Bradley verstarb im Kreise seiner engsten Vertrauten und Freunde.

Leserwertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch keine Leserwertungen vorhanden)
Loading...


No comments yet.

Leave a comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *