• MattIst OK die Platte, haut mich aber nicht um. Finde des Gesang auf Dauer auch eher anstrengend. Musik ist...
  • Danielle NichollsAwesome review. Thank you so much- from the team at Mungo Nation!
  • BastianIch weiß gar nicht, was ihr beiden habt. Sich im Voraus vom teuersten Technologie-Konzern ein Album abkaufen...
The Bronx -

The Bronx – “IV”

Es gibt Alben, die rauschen an einem vorbei, es gibt Alben, die taugen eine Menge, schaffen es aber nicht sich langfristig in den Ohrmuscheln festzukrallen und dann gibt es diese…

The Bronx – “IV”
I Break Horses – “Chiaroscuro”

I Break Horses – “Chiaroscuro”

Entweder hat das schwedische Duo einen krassen Stilwandel hinter sich, oder die Rezensenten haben was an den Ohren. Von Shoegaze oder Indie Rock ist auf dem Nachfolger von "Hearts" jedenfalls…

I Break Horses – “Chiaroscuro”
The Sigourney Weavers – “Blockbuster”

The Sigourney Weavers – “Blockbuster”

Sigourney Weaver kommt aus Schweden! Doooch, das sollte man schon wissen! Zumindest die Band THE SIGOURNEY WEAVERS, die nach ihrem Independent-Release "Send In The Clowns" von 2010 nun mit "Blockbuster"…

The Sigourney Weavers – “Blockbuster”
Vista Chino -

Vista Chino – “Peace”

Aus den ehemaligen Mitgliedern der Stoner-Rock-Götter KYUSS wird eine zerstrittene Bande, die lange rechtlich versucht hat, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen, weil der eine nicht will, dass die…

Vista Chino – “Peace”
Dwellers – “Pagan Fruit”

Dwellers – “Pagan Fruit”

Wenn beim Hören von "Pagan Fruit" der erste in den Kopf geschossene Gedanke 'Stoner Blues lautet', dann ist dieser Eindruck sicher nicht nur spontan, vage oder gar gewagt sondern durchaus…

Dwellers – “Pagan Fruit”
20,000 Days on Earth

20,000 Days on Earth

Nick Cave, geboren am 22. September 1957, dieses Jahr feierte der australische Ausnahmekünstler seinen 20000igsten Tag auf Erden. Das ist ein so besonderer Tag, dass Cave ihn kurzerhand für einen…

20,000 Days on Earth
Principe Valiente – “Choirs Of Blessed Youth”

Principe Valiente – “Choirs Of Blessed Youth”

Das Debüt der Schweden habe ich noch gut in Erinnerung, die Band hat sich damals sehr geschickt zwischen den EDITORS und INTERPOL platziert. Und um es gleich auf den Punkt…

Principe Valiente – “Choirs Of Blessed Youth”
PreviousNext

NEWS

NEUESTE MUSIKREZENSIONEN
Mallory - "2"

Mallory – “2″

Rock zwischen Asphalt und Sonne

Eine Frau macht sich aus dem Staub, verlässt den Mann, den sie gerade erst geheiratet hat, und befindet sich auf einem irren Roadtrip durch die Staaten der USA. Und das ist erst der Anfang… irgendwann trifft sie später in einer schäbigen Spelunke in Paris auf vier Musiker, die so angetan von ihrer Lebensgeschichte sind, dass […]

The Ocean - Aeolian
The Ocean – “Aeolian”
Brachiales Riffmonster
Poppy Ackroyd + Lumen - "Escapement Visualised"
Poppy Ackroyd + Lumen – “Escapement Visualised”
Das Gegenteil von Soundtrack
The Bronx - IV
The Bronx – “IV”
Gute Laune garantiert
Maths and the Moon - "Night Train Daydream"
Maths and the Moon – “Night Train Daydream”
Psycho-Rock-Cocktail für die 11th Hour
Shaking Godspeed - "Welcome Back Wolf"
Shaking Godspeed – “Welcome Back Wolf”
Freidrehender Rockkompass
Soldierfield - "Catharsis"
Soldierfield – “Catharsis”
Amtlich fettes Debüt
Love A - Koeter - "Split"
Love A / Koeter – “Split”
Keine bekackten Liebeslieder
I Break Horses - "Chiaroscuro"
I Break Horses – “Chiaroscuro”
Hell und Dunkel

NEUESTE FILMREZENSION
A Lonely Place To Die

A Lonely Place To Die

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Es sollte nur ein kletterreiches Wochenende in den schottischen Bergen werden, doch dann machen die fünf Bergsteiger-Freunde Rob, Ed, Alison, Jenny und Alex eine furchtbare Entdeckung im Wald. Kilometerweit entfernt von der nächsten menschlichen Siedlung finden sie ein Mädchen, lebendig begraben in einer Kiste. Doch sie sollte dort nicht sterben, offenbar wurde sie gekidnappt. Und genau das stellt die Freunde vor ein gewaltiges Problem: Wer auch immer die Kleine dort eingesperrt hat, wird zurückkommen.
Schon sehr bald wird den Freunden bewusst, dass sie sich nicht mehr verstecken können, sondern schon längst auf der Flucht vor den Kidnappern sind, die sich ihr Millionengeschäft durch nichts und niemanden vermiesen lassen wollen. Der ursprüngliche Plan, Hilfe aus dem nächsten Dorf zu holen, wird zum Überlebenskampf gegen zwei skrupellose und sadistische Verbrecher, die über Leichen gehen.



MUSIKVIDEO DER WOCHE

IMA ROBOT – “Greenback Boogie”